0171 9306999 post@steinhaeuser.eu
Perspektive, Stadtschule Leipzig

Die neue Stadtschule steht an der Ecke Goethestraße – Brühl, vis-à-vis des Kaiserlichen Palais und in unmittelbarer Nähe zur Oper. Städtebaulich schließt das Gebäude die Straßenkante wodurch der historische Block wieder vervollständigt wird.

Die Erschließung des Gebäudes verweist auf die historischen Durchhöfe und Durchhäuser der Stadt Leipzig. Durch eine parallel zur Goethestraße angeordnete Reihung von Durchgängen und Höfen wird das Gebäude zweiseitig erschlossen. Der Haupteingang befindet sich mittig in der nördlichen Fassade entlang des Brühl. Von hier betritt man, durch einen eingerückten Windfang, das Gebäude und gelangt in das großzügige Atrium. Durchschreitet man das Atrium gelangt man in den Innenhof, welcher als leicht geschützter Bereich für Spiele und als Erweiterung des Gastraumes vorgesehen ist. Der Innenhof ist durch einen offenen Durchgang mit der Ritterstraße verbunden.

Das Gebäude besteht aus zwei baulichen Abschnitten, dem großen Bereich der das Atrium umschließt und dem Nebenflügel, welcher den Innenhof bildet. Im Erdgeschoss des Hauptbereichs befinden sich die Aula und die Musikunterrichtsräume in unmittelbarer Nähe zum Atrium als Mittelpunkt der Schule. Im Nebenflügel ist die Cafeteria mit Gastraum und Ausgabeküche untergebracht. Der Gastraum öffnet sich mit großzügigen Glasflächen zum Innenhof und der Goethestraße.
Durch das, über ein großes Oberlicht belichtete, Atrium gelangt man über zwei freitragende, gegenläufige Treppen in die Obergeschosse. Die hintere dieser beiden Treppen ist bis ins Kellergeschoss, wo sich die Fahrradstellplätze befinden, erweitert. In den Obergeschossen sind, entlang der Fassaden, die allgemeinen Klassen- und Gruppenräume angeordnet. Diese sind über Galerien untereinander und mit dem Atrium verbunden. Entlang des Innenhofs und der Nachbarbebauung weiten sich die Galerien zu offenen Lernlandschaften auf. Die offene Halle bildet das Herz der Schule und regt über mannigfaltige Blickbeziehungen die klassenübergreifende Kommunikation an.

Der Nebenflügel bietet der Verwaltung im ersten Obergeschoss eine großzügige zusammenhängende Fläche, welche durch kurze Wege die Arbeit der Pädagogen unterstützt. Im zweiten Obergeschoss sind die Chemieräume, der Werkraum sowie die Gips- und Tonwerkstatt untergebracht. Das dritte und vierte Obergeschoss bieten für den Physik- bzw. Biologieunterricht genügend Fläche für Frontalunterricht und Praktika. Hier befinden sich auch die großzügigen Malateliers und jeweils ein zusätzlicher, frei nutzbarer Unterrichtsraum. Im fünften Obergeschoss sind die Räume für die Sekundarstufe II untergebracht. Ebenfalls auf dieser Etage sind die Bibliothek, das Sprachlabor und der Informatikraum angeordnet.

Im Normalzustand sind entlang des Atriums keine notwendigen Flure ausgebildet. Diese werden im Brandfall durch Feuerschutzvorhänge hergestellt, welche entlang der Stützenreihen angeordnet sind und die offenen Lernbereiche und die Halle von den Klassenzimmern abtrennen. Um die benötigte Unterteilung in max. 30m lange Rauchabschnitte zu gewährleisten, werden passierbare Rauchschürzen eingesetzt. Neben den notwendigen Treppenräumen in den Gebäudeecken, sind auch die zwei Haupttreppen in der Halle als Fluchttreppen vorgesehen. Die Halle wird über eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage rauchfrei gehalten.

Die Fassade fügt sich durch die Materialität und Farbgestaltung in den Kontext der Stadt Leipzig ein. Im Erdgeschoss besteht sie aus Stützen mit einem Achsabstand von 3,6m und zurückspringenden Wandscheiben bzw. Fensterflächen. Durch ein Gesims werden die Obergeschosse optisch vom Erdgeschoss abgehoben. Die Stützen aus dem Erdgeschoss werden in den Obergeschossen weitergeführt, zusätzlich wird hier der Achsabstand durch dazwischen angeordnete Stützen halbiert. Den Abschluss bildet die Attika, welche wie das Gesims hervorspringt.
In den Obergeschossen endet die Geschossplatte hinter den Stützen, wodurch diese die fünf Etagen zusammenfassen. Die vom Erdgeschoss durchlaufenden Stützen sind mit einer Vorlage versehen um eine Rhythmik zu erzeugen. Die stehenden Fensterformate unterstützen noch zusätzlich die Vertikale.